Read kindle Seeking Crystal (FINDING SKY) – Bilb-weil.de

Crystal Brook has always been the dud Savant in her family paranormal powers just aren t her thing When fate throws Crystal into the path of Xav Benedict, the personality clash is explosive Her sister Diamond may have found her soul mate in his brother, but for Crystal it s hate at first sight But as their families gather in Venice for Diamond s wedding, a powerful enemy seizes the opportunity to attack Crystal and Xav must join forces to save their loved ones, unlocking a secret that, until now, has lain deeply buried


11 thoughts on “Seeking Crystal (FINDING SKY)

  1. Telss Telss says:

    I will start my review by saying I absolutely loved this book It kept me gripped I read it all in one day and will definitely be reading it again This is the third book in the Soulfinders series I can only hope Joss Stirling will continue with the series as there are 7 Benedict Brothers and only 4 have found their other halves I think Joss Stirling did well at leaving the story open In the end of this story, Crystal reveals an inkling of where the remaining soulfinders could be.My favourite out of the series has got to beFinding Sky I think because I loved Sky and Zed s characters so much Also I love the thought of being in America living an American life It has always been a dream of mine Also what I like about this story so than the others, is that its based a lot in a school I love books that are in school college university and that kind of thing.I think a lot of people will relate to Crystal She is the sheep of the family She feels she is barely a Savant Seeking Crystal is such a great book I highly recommend I really love Xav in this story He is a jokey character, but when it comes down to it, he can be very serious Part of this book that sticks out to me is when Crystal sneaks off to see the Consetta and he talks to her through her mind And can really feel his anger in that paragraph Also you can see how much he loves Crystal and how much he truly cares for her.This book is part of a series but still is it s own book As the book has recurring characters from Finding Sky andStealing Phoenix I think it really makes this book different Because it s a different story but you still know the characters and the family You don t have to read the previous books to know whats going on Although I would definitely recommend reading them.I think if you lovedBeautiful Disasterlike I did then you will definitely love this.This book is directed at teens I have to disagree with that I am 20 and really loved this whole series I just hope Joss Stirling decides to make 5 out of 5


  2. g g says:

    I m not the usual target demographic for novels like this if you look at the other reviews you ll see the majority are young teen girls who will make these books the new twilight if they can Not that theres anything wrong with that I love twilight D I however am not a teen, nor a tween, and have not been either for a very long time I m not even sure tween was a word when I was one But I d picked up finding sky and loved it, and being the OCD reader that I am I had to finish the series, even if its terrible Luckily for me, its not.I was worried, Finding Sky was an original concept, it was engaging and thrilling, Stealing Pheonix was just a good, although a similar type of plot benedict meets girl, girl hates benedict, they fall in love etc , but set in a different world I enjoyed both and would happily read both again, but I wondered where the third book could go Did I really want to read another love story about soul finders meeting then loosing each other then meeting again Yup, I really did.In essence thats what Seeking Crystal was nothing really new about the general plot, but if its not broke, don t fix it There were alot of twists however, and although the reader knew that Xav and Crystal were meant to be, the characters didn t and the road blocks were original and compelling They also set up the rest of the books, with the addition of Crystal who has a special talent, I wont spoil it though the books can break away from the pattern they were starting to follow although as I ve said I didn t really mind that.I love the series and will keep reading as long as they keep coming, but I d also like to see something different from Stirling, a new series with different characters and themes would really interest me and its a credit to the writing as much as anything else that keeps me coming back.


  3. Lizzie Lizzie says:

    Loved it, not as much as the other two books, especially Finding Sky, but I enjoyed it in one sitting I felt this book just wasn t as good because of the characters In the other two books the conflict surrounding Sky and Phoenix and their soulfinders just seemed intense and gripping It took me until about page 70 The Carnival scene to warm to Crystal Xav didn t really get the characterization he deserved either, Zed and Yves were alive in their books He just seemed to be there as the Benedict she fell for and not explored in detail Once it got going though it was much better and absorbing.I agree with one of the other reviewers that it s probably aimed at the Twilight market and I will recommend it to the good readers in my class.Its different too that up to now it generally involves English girls with American boys, a nice twist, although Crystal seemed to be anti English which I found was a little annoying in parts, you never normally get American heroines disliking being American I found myself wondering why it was intimated she was English at all.The last part had Crystal predicting where the remaining Benedict brothers would find their soulfinders I wasn t sure about this either although Victor s sounded the best.Great read, not as good as Findng Sky which was voted by the girls in my class as their favourite book of last year, but nevertheless worth reading.


  4. Lucina Lucina says:

    Nachdem ich die beiden Vorg nger Finding Sky und Stealing Phoenix jeweils innerhalb eines Tages verschlungen hatte wurde nat rlich auch Seeking Crystal sofort vorbestellt Schon seit Monaten habe ich mich auf den Release des Romans gefreut, nur um am Ende leider entt uscht zu werden, auch wenn ich Seeking Crystal wieder innerhalb einer Nacht beendet hatte auch wenn ich mich hier mehr zum weiterlesen zwingen musste als das ich von der Spannung bei der Stange gehalten wurde Finding Sky , Zed s und Sky s Geschichte, konnte ich im Juli letzten Jahres komplett begeistern, auch wenn die Geschichte vielleicht nicht durch und durch originell war, mag ich doch diese Art von paranormalen Jugendb chern sehr gerne Was interessiert mich schon Originalit t, wenn mich die Geschichte einfach von Anfang an in ihren Bann zieht Genau, ganz und gar nicht Die Fortsetzung Stealing Phoenix , in der es um Zed s lteren Bruder Yves geht konnte mich da schon weniger begeistern, daf r fand ich besonders das Ende etwas zu bertrieben, ebenso ging es mir doch etwas auf die Nerven, dass wirklich jeder Benedict plus Anhang auftauchen musste, was etwas von Phoenix und Yves abgelenkt hat Die Geschichte insgesamt fand ich zwar au ergew hnlicher als die in Finding Sky , jedoch waren sich die Liebesgeschichten ziemlich hnlich, d.h erst mag sie ihn nicht, dann finden sie aber doch zusammen Seeking Crystal war dagegen komplett anders als erwartet, auch wenn wieder hnliche Plotelemente wie in den vorherigen Romanen auftauchen, war doch die Liebesgeschichte deutlich mehr im Hintergrund als gedacht Das war f r mich pers nlich sehr entt uschend, k nnte allerdings Kritikern von Finding Sky und Lesern, die es weniger romantisch m gen, besser gefallen F r mich als Fan von Finding Sky in dem mich die Beziehung von Sky und Zed einfach total begeistern und mitrei en konnte kam die Liebesgeschichte aber in Seeking Crystal deutlich, deutlich zu kurz und damit meine ich, dass die Liebesgeschichte h chstens im ersten Drittel des Romans eine Rolle spielt und sich dort auch das Verh ltnis von Xav und Crystal zueinander wirklich weiterentwickelt Danach spielt die Romantik zwischen den beiden nur noch eine untergeordnete Rolle, man erf hrt von den beiden dann nur noch etwas, weil die Geschichte aus Crystals Sicht beschrieben ist und dadurch nat rlich auch ihr Seelenverwandter Xav auftaucht Das erste Drittel in dem die Beziehung der beiden noch eine gr ere Gewichtung hat hat mir dann auch mit Abstand am Besten gefallen und war auch der einzige Teil der Geschichte der mich wirklich fesseln konnte, auch wenn wieder die gleiche Thematik wie bei den beiden Vorg ngern von Joss Stirling hervorgekramt wurde Sie mag ihn von Anfang an nicht Er ist an ihr interessiert W re das ganze im Verlauf des Romans besser ausgearbeitet worden, h tte ich damit kein Problem gehabt, so wirkte die Liebesgeschichte zwischen den beiden aber viel zu gehetzt und damit unrealistisch Es ist quasi die Liebesgeschichte der vorherigen B nde, nur komprimierter, leider.Ab dem zweiten Drittel entwickelt sich der Roman weg von einem Liebesroman zu einem eher Action betonten Roman mit paranormalen Einfl ssen Ich fand die Geschichte ab da auch ziemlich langatmig und z h, ich musste mich wirklich durchk mpfen und nur die Hoffnung auf etwas Romantik hat mich angetrieben weiterzulesen eine Hoffnung, die sich nicht erf llt hat Und was mich ab da einfach gest rt hat, war die Fixiertheit der Geschichte auf die Benedicts als Familie, als Verbund Wieso um Himmels Willen muss in jedem Roman die ganze Familie plus Anhang auftauchen Das st rte mich ja schon am Ende von Stealing Phoenix , hier was das ganze quasi von Anfang an problematisch Ganz ehrlich, das waren einfach zu viele Seelenverwandte auf einem Haufen, die Handlung wurde davon so erschlagen, dass besonders Xav total untergegangen ist und Crystal nur deshalb nicht weil sie die Erz hlerin der Geschichte ist und weil man sie brauchte Die Eltern von Xav, Zed und Sky, Yves und Phoenix, Trace und Diamond und nat rlich Xav und Crystal, und nat rlich sorgt sich jeder Seelenverwandte in einem beraus gro em Ma e um sein Gegenst ck was hier tats chlich auch eine gro e Rolle spielte.Ja, Trace hat seine Seelenverwandte gefunden Ganz am Anfang von Seeking Crystal weshalb ich das hier nicht als Spoiler ansehe , trifft er auf Diamond der lteren Schwester von Crystal die Namen fand ich ja mal total toll und die beiden merken sofort Sie geh ren zusammen Das war meiner Meinung nach prinzipiell ganz gut gemacht, da die Reihe eine Jugendbuch Reihe ist und die beiden mit ihren fast 30 Jahren doch etwas zu alt w ren, um als Protagonisten in einem Jugendbuch zu fungieren Sie w ren wahrscheinlich sogar schon ber 30, wenn es weiter vom j ngstem bis zum ltesten Sohn gegangen w re was die Romanreihenfolge angeht F r mich ist es jetzt schon schwer vorstellbar den restlichen Br dern einen eigenen Roman zu geben falls diese denn berhaupt geplant sind bzw vom Verlag in Auftrag gegeben werden , da ich Xav und Crystal mit ihrem 19 Jahren schon an der Grenze bei einem derartigen Jugendroman fand und dass dann mit ber 20 j hrigen noch gut r berzubringen stelle ich mir fast unm glich vor.Mir derartig meine ich brigens die Keuschheit der Geschichte Sie ist wirklich purer als pur, reiner als rein, da war selbst die Twilight Trilogie in Teilen noch hei er sexier als das was zwischen Xav und Crystal passiert K sse gibt es aber nat rlich Ganz ehrlich, selbst Yves und Phoenix, die j nger waren, hatten eine bessere, hei ere Chemie als Xav und Crystal Das ganze wird zwar mit der beraus, beraus praktischen Tatsache begr ndet, dass beide Familien praktizierende und gl ubige Christen sind katholisch nat rlich, sonst w re das ganze sinnlos , was gleich zu Beginn des Romans erw hnt wird, damit auch keiner auf die waghalsige Idee kommt, zwischen Xav und Crystal k nnte im Verlauf der Geschichte etwas mehr als K sse laufen So ist brigens auch das f r mich unrealistische Ende von Stealing Phoenix zu erkl ren, wobei ich mich da frage, wieso die Religion der Familie noch nicht fr her thematisiert wurde Ich finde den Gedanken zwar immer noch unglaubw rdig, z.B dass Diamond, Trace oder Xav von keine sexuelle Erfahrung gesammelt haben was nicht explizit erw hnt wurde, was f r mich aber die logische Konsequenz aus der Religion und der Hochzeits Thematik war und was Zed und Sky angeht Really Die beiden sind doch schon einige Zeit und da soll noch nichts gelaufen sein Noch nicht einmal in selbem Zimmer schlafen ist drin Ehrlich Zed, ich bin entt uscht Wer jetzt glaubt, dass der Roman, weil die Liebesgeschichte zwischen Xav und Crystal keine gro e Rolle spielt weniger kitschig und klischeehaft w re als die Vorg nger irrt sich Seeking Crystal ist der erste Roman der Reihe, den ich wirklich an manchen Stellen so kitschig und klischeehaft fand, dass ich mich am liebsten fremdgesch mt h tte Unerw hnt darf in diesem Zusammenhang auf keinen Fall das erste Treffen zwischen Trace und Diamond bleiben wie schon erw hnt kommt ganz am Anfang vor und ist damit f r mich kein gro er Spoiler Die Szene h tte echt aus einem schlechten Film stammen k nnen oder einer Parodie Sie sehen sich Fallen sich in die Arme K ssen sich Vergessen alles um sich herum Auch die verletzte Crystal, die die ganze Szene genau wie ich eingeordnet hat, was ich dann fast schon wieder gut fand Die beiden Seelenverwandte l sen sich voneinander und fragen erst einmal den anderen nach seinem Namen, denn vor lauter Knutschen hat man das nat rlich ganz vergessen Danach folgen selbstverst ndlich gleich die n chsten K sse Und dann folgt auch bei Diamond der Schnitt zur ck zur Realit t und sie bemerkt, dass sie vor lauter Action und K ssen die verletzte Crystal ganz vergessen hat, die immer noch blutend auf der Stra e liegt.Solche Szenen, in denen ich mich am liebsten fremdgesch mt h tte, ich sag nur Kleid Riss, gab es im weiteren Verlauf leider h ufiger Was den Romantikfaktor angeht Bei der schieren Menge an Seelenverwandten auf einem Haufen ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass einfach Liebe in der Luft liegt Ahhhh, Hilfe, das war einfach zu viel Die ganzen Charaktere haben die Geschichte total berladen.Das f hrte dann leider dazu, dass Xav als Protagonist sozusagen total vernachl ssigt wurde Ich mochte ihn am Anfang total gerne bzw auch noch am Ende, nur da hat er nicht mehr so eine gro e Rolle gespielt und fand sein Talent Menschen zu Heilen total interessant, wieso um alles in der Welt hat Joss Stirling das ganze nicht weiter ausgearbeitet Ach, ich verga , Crystals Entwicklung und die ganze Action haben daf r keinen Platz mehr gelassen wobei Crystals Charakterentwicklung auch nicht so gro artig bedeutsam war, es geht eher um Action und um Crystals Bedeutung als Savant , was ich unglaublich schade fand, ich h tte gerne mehr ber ihn erfahren.Zu den Nebenfiguren kann ich nur sagen, dass ich Diamond total nervig und unsympathisch fand Wie kann sie von allen als so toll, so sympathisch und so perfekt beschrieben werden Sie ist einfach nur eine oberfl chliche Tussi, die Trace gar nicht als Seelenverwandten verdient hat Aber liegt wohl in der Familie, abgesehen von Crystal, fand ich auch die ganzen Familienmitglieder mehr oder weniger tzend Wer so eine Familie hat braucht keine Feinde Crystal war zwar sympathisch, mit ihren 19 Jahren aber auf eine Seite kindisch als auch erwachsen Ich konnte sie dadurch schwer einsch tzen Es gab Szenen da wirkte sie wirklich schon wie eine erwachsene und selbstbewusste Frau und in manchen merkte man was ihr Alter angeht keinen Unterschied zu Sky.Die Benedicts waren abgesehen von den gebundenen Familienmitgliedern, die einen kleinen Hang zu Romantik hatten, wie in den vorherigen B nde ganz sympathisch, auch wenn sie leider ziemlich untergegangen sind Aber wieso sollten sie es besser haben als Xav, der quasi als Protagonist auch ziemlich nebens chlich behandelt wurde.Was Realismus angeht nimmt es Joss Stirling in Seeking Crystal brigens auch nicht so genau Diese ganze Sache mit dem Superstar etc war f r mich so an den Haaren herbeigezogen, dass ich nur mit dem Kopf sch tteln konnte Die Szenen waren zwar teilweise wirklich ganz am sant zu lesen, waren aber so berhaupt nicht glaubw rdig.Nichtsdestotrotz glaube ich, dass Fans der vorherigen B nde Seeking Crystal dennoch lesen sollten Denn die Welt rund um die Savants wurde f r mich sinnvoll und gut erweitert, sodass die Geschichte in diesem Aspekt nicht auf der Stelle tritt Auch die Thematik um die Existenz eines Seelenverwandten wurde f r mich tiefgr ndiger als in den vorherigen B nden dargestellt Was bedeutet es zu wissen, dass es einen Seelenverwandten gibt oder gab, er k nnte auch schon verstorben sein Was bedeutet die lebenslange Suche Die Beziehung zu anderen Menschen, von denen man wei , dass er nicht der Seelenverwandte ist wobei das bei Finding Sky auch schon angeschnitten wurde Welche Beziehung ist wichtiger Wie geht man damit um, wenn der eigene Seelenverwandte stirbt, wie lebt man dann weiter All diese Dinge wurden thematisiert, vielleicht nicht so gr ndlich wie ich es mir gew nscht h tte, aber ich war froh, dass das ganze berhaupt angesprochen wurde, also auch das negativen Konsequenzen was diese Soulmate Sache angeht Dadurch besteht die Savant Welt halt nicht nur aus Superkr ften und dem Gl ck den eigenen Seelenverwandten zu finden, sondern aus mehr.Das Cover gef llt mir im brigen berhaupt nicht Das Herz aus Ranken erinnert mich zu sehr an das Cover von Finding Sky , sieht aber f r sich alleine ganz nett aus Zusammen mit dem schwarzen Hintergrund ist mir das Cover aber viel zu d ster gehalten, ich wei nicht, aber f r mich sieht es total altbacken aus Das normale Taschenbuch, welches dann wahrscheinlich aus einem schwarzen Herz und rotem Hintergrund besteht w rde mir sicherlich besser gefallen Au erdem fand ich es schade, dass das Format zwar dem von der ersten Stealing Phoenix und wahrscheinlich auch der von Finding Sky Ausgabe entspricht, allerdings der Einband anders Beim Vorg nger war er fester und matt gehalten, w hrend er hier gl nzend war, was dem Roman irgendwie einen billigen Eindruck verliehen hat, der Einband ist meiner Meinung nach der von der zweiten Finding Sky Auflage, die ich hier stehen habe, die durch das wei aber hochwertiger und moderner wirkte.Der Titel hat wie schon bei den Vorg ngern einen Zusammenhang zum Inhalt, weshalb ich hoffe, dass der Titel nicht wie bei Stealing Phoenix in der deutschen Ausgabe ver ndert wird Dort wurde der Titel des zwieten Bandes zu Saving Phoenix ver ndert, was insoweit auch ein Problem werden k nnte, dass ich mir vorstellen k nnte, dass vielleicht sogar der n chste Band Saving xxx im Original hei en k nnte Ich sag nur Gef ngnis, Afghanistan Fazit Im Prinzip war Seeking Crystal eine ziemliche Entt uschung, weshalb die Geschichte eigentlich nicht mehr als 3 Sterne verdient h tte, da ich aber Finding Sky , die Idee um die Savants und allgemein die Benedicts so sehr mag bringe ich es nicht ber s Herz der Geschichte weniger als 6 B cherw rmer zu geben Allerdings liegt das weniger an Seeking Crystal als an den Vorg ngern, f r sich allein hat mich Seeking Crystal berhaupt nicht berzeugt.Fans der Reihe sei aber dennoch gesagt, dass sich die Lekt re der Geschichte lohnt, einfach weil die gesamte Welt um die Savants f r mich sch n und sinnvoll erweitert wurde Nur wegen der Liebesgeschichte allein sollte jedoch niemand ernsthaft in Erw gung ziehen Seeking Crystal zu lesen, da diese stark an die der Vorg nger erinnert und f r mich leider auch zu sehr in den Hintergrund ger ckt wurde.


  5. Federflügel*89 Federflügel*89 says:

    Ich bin schon lange auf der Suche nach einer Fantasy Reihe gewesen, die das Kribbeln mal wieder ausl sen kann, das man sp rt, wenn man ein super gutes Buch aus der Hand legen muss, weil man leider mit dem Zug im Bahnhof einf hrt oder weil die Mittagspause zu Ende geht Und was soll ich sagen, ich hab nach langer Suche in meinen Empfehlungen, mal wieder eine gefunden, vielen Dank Ich finde es einfach gut gemacht, weil die Figuren zwar spezielle F higkeiten haben, aber nicht unsterblich, bermenschlich stark oder schnell sind, sie sind k rperlich Normalos, nur ihre geistigen F higkeiten sind bernat rlich Habe mir das Buch auf Englisch bestellt, bei Band eins noch weil die deutschen B nde wesentlich teurer sind Doch jetzt bin ich aus einem anderen Grund froh, dass ich mich daf r entschieden hab die Wortspiele zwischen britischem und amerikanischem Englisch und die Neckereien zwischen Briten und Amerikanern sind einfach genial und machen irgendwie einen Teil des Charmes der Reihe aus Au erdem kommen die Figuren in allen B nden vor und man erf hrt so nebenbei auch wie es den Hauptfiguren aus den anderen B nden sp ter ergeht So etwas liebe ich einfach nur Mit diesem Buch k nnte die Reihe zu Ende sein und ich w re vollkommen zufrieden, aber die Autorin k nnte auch noch einen vierten Band schreiben und ich w rde mich auch dar ber freuen, zumal ich dann noch ein weiteres Buch lesen kann N here Infos zum Ende gibts nicht, will ja nicht zu viel verraten Ich kann das Buch, und die ganze Reihe nur empfehlen.


  6. carmen carmen says:

    ME HA GUSTADO TODO LO DE EL LIBRO ME HE ENAMORADO DE TODOS LOS PERSONAJES DEL LIBRO JOSS STIRLING ES UNA ARTISTA


  7. Wolfgang Eisenblaetter Wolfgang Eisenblaetter says:

    Eigentlich kann ich zu dem Buch nichts sagen meiner Enkeltochter hat es gefallen und sie hatte es sich gew nscht Man muss es eigentlich lesen, um es zu beurteilen.


  8. Reanda Reanda says:

    Sehr flotte Handlung Sehr sch n ist der Schauplatz Venedig beschrieben in den Vorg ngerb chern waren es ja London Finding SkyTeil 2Stealing PhoenixTeil 3 Seeking CrystalHabe die B cher in englisch gelesen, es gibt aber soweit ich wei Teil 1 2 auch schon auf deutsch Sie lesen sich sehr flott Gute Englischkenntnisse reichen aus, ein paar W rter hab ich nachgeschlagen.Die B cher sind als Jugendbuch geschreiben, entsprechend sind auch die romantischen Szenen.


  9. JCroucher JCroucher says:

    I d been eagerly awaiting the release of Seeking Crystal, having read the first two books in the series and was not at all disappointed The book carries on the theme of fighting savant crime and meeting soulfinders, but is different enough to not be repetitive A great read a great edition to my favourite series of books at the moment


  10. Lisam Lisam says:

    Seeking Crystal is the third book in the Benedict brothers series.After the low of Stealing Pheonix, Joss Stirling is back onto the high with Seeking Crystal.I really enjoyed reading it, and it has made me go back and reread the first two so I could read the third again Xav and Crystal are refreshing and make you really root for them Very sweet.Two Benedict brothers find their soulfinders in this book and it gives exciting, tantalizing hints of what is going to happen to the rest of the brothers at the end of the book.Happy Reading D


  11. Emma mc carthy Emma mc carthy says:

    I Thought this book was BRILLIANT Its a really great series of book and I m really looking forward to the next book.