[ Kostenlos ePUB ] Silicon Valley: Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommtAutor Christoph Keese – Bilb-weil.de

Spinner, Gr Nder Und Erfinder Ein Bericht Zwischen Panikmache Und Euphorie Faszinierend Und Zum F Rchten Zugleich Wer Ins Silicon Valley Kommt, F Hlt Sich Manisch Depressiv Manisch, Weil Der Ort Buchst Blich Vibriert Vor Erfolg, Erfindergeist, Enthusiasmus Und Fiebriger Schnelligkeit Depressiv, Weil Sofort Klar Ist, Verglichen Mit Dem Neuen Zentrum Des Universums, Sieht Europa Alt Aus, Sehr Alt Aus Erster Hand Berichtet Christoph Keese Von Den Gr Ndern Im Silicon Valley, Schildert Ihre Philosophie Und Erfolgsmuster Und Diskutiert Die Folgen F R Unsere Wirtschaft, Gesellschaft Und Jeden Einzelnen Ein wirklich fantastisches Buch, anbei einige Ausz ge meiner Lieblingszitate Strategie der Deutschen Schweigen und VersteckenStrategie der Kalifornier Reden und VorzeigenSuche ein reales Problem, dann stehst du vor einer realen Marktchance.Der disruptive Angriff erfolgt nicht dort, wo heutige Marktf hrer ihn erwarten, n mlich auf h chstem Qualit tsniveau mit bahnbrechend neuer Technologie Sondern am unteren Ende des Marktes mit einer viel simpleren Anwendung.Ein gutes Produkt ist etwas anderes als eine gute Idee Es ist die Reduktion einer Idee Die Essenz Das, was brig bleibt, wenn man alles berfl ssige gestrichen hat.Die alte industrielle Wirtschaft wird getrieben von Skaleneffekten Massenproduktion , die neue Informationswirtschaft von Netzwerkeffekten exponentielles Wachstum Das Schl sselkonzept der neuen Wirtschaft hei t positive R ckkopplung Das bedeutet nichts anderes als Gr er ist besser.Eine Verteidigungsstrategie gegen Arbeitsplattformen wie UDesk kann nur in Bildung bestehen Nur durch bessere Qualifikationen k nnen wir uns von Wettbewerbern absetzen.Berkeley Romantiker und Poeten Mehrdeutigkeit.Stanford Kybernetiker Eindeutigkeit Programme funktionieren nicht, wenn sie mehrdeutig sind Reduktion von Mehrdeutigkeit auf funktionierende Algorithmen Der Deal hei t mehr Leistung und Leben gegen weniger Freiheit Mehr Stanford und weniger Berkeley.Kybernetisch ausgewertete Muster von Informationen sind der beste Weg, die Wirklichkeit zu verstehen Menschen sind nicht viel mehr als kybernetische Muster.Tipp vom Autor Fr hzeitig eine zweite Existenz im Internet aufbauen Um gelegentlich selbst Auftr ge bei oDesk anzunehmen.Um einen Blog oder einen Web Shop zu starten.Um Programmieren zu lernen.Um das Profil bei LinkedIn zu pflegen und Follower bei Twitter aufzubauen.Um Geld aus neuen Quellen zu verdienen, Vertrauensbeziehungen aufzubauen und Kunden zu finden.Um dar ber nachzudenken, wie eine Plattform aussehen m sste, die den eigenen Job besser organisiert.Um Aktien von Firmen zu kaufen, die die Branche erneuern, von der man etwas versteht.Vielleicht, um selbst etwas zu gr nden.Vor allem aber, um vorbereitet zu sein auf eine Kultur der Projektarbeit, die unser Leben in Zukunft pr gen wird.Eric Schmidt Es ist wichtig, dass Ihr Deutschen dabei seid beim technischen Fortschritt Ihr seid genauso smart wie wir und habt die gleichen Chancen. Der Autor schildert seine Eindr cke von einem l ngeren Aufenthalt im Silicon Valley, in dem er ber sehr gute Kontakte zu zahlreichen, auch bedeutenden Personen, herstellen konnte Er ist gewisserma en ein Insider hinsichtlich der Lebens und Arbeitsbedingungen sowie der wirtschaftlichen und technologischen Zusammenh nge im Silicon Valley geworden Er versteht es die diversen Gegebenheiten nach sachlichen Gesichtspunkten gegliedert spannend und mit zahlreichen realen Beispielen unterlegt f r den Leser sehr gut aufzuarbeiten.Inhaltlich widmet sich Keese unter anderem der Bedeutung von Netzwerken, den g nstigen Rahmenbedingungen f r Start up Unternehmen, den disruptiven Innovationen oder etwa der zunehmenden Bedeutung von Plattformen.Er untermauert, dass von den innovativen Unternehmen im Silicon Valley starke Ver nderungen auf unser Alltagsleben, die Wirtschaft sowie auf das Arbeitsleben in der gesamten Welt ausgehen werden Er l sst hierbei auch kritische Ans tze durchblicken, insofern als die Digitalwirtschaft tendenziell zur Bildung von Monopolen neigen w rde, die ihre Marktmacht auch unredlich ausn tzen k nnten und dass es auch zu betr chtlichen Einschr nkungen der pers nlichen Freiheit kommen k nnte Der Autor spricht sich daher f r ein vern nftiges Ma an Netzwerkfreiheit aus, nicht f r v llige Deregulierung und nicht f r bertriebene berregulierung.Kritisch blickt der Autor auch auf Deutschland, welches den Entwicklungen im Silicon Valley bislang nur hinterherhinkt Hier bietet er L sungsans tze.Alles in allem hat mich das Buch sehr berzeugt Es ist lehrreich und zudem unterhaltsam, sehr fl ssig geschrieben Ich kann die Lekt re dieses Buches nur w rmstens empfehlen.